Lindauer Bürgerzeitung – Experten-Tipp: Aktien – wann und welche

Manuela Klüber-Wiedemann    April 18, 2015

Zwischenzeitlich hat es sich auch zu den konservativen Sparern herumgesprochen: Eine Beimischung mit Aktien reduziert das Risiko, langfristig Geld zu verlieren.

Es gibt für jeden Anleger- Typ die richtige Strategie, also z.B. auch gute Vermögensverwaltungen mit sehr geringen Schwankungen durch risikobegrenzte Strategien für Menschen, die ruhig schlafen und trotzdem nicht auf Rendite verzichten wollen.

Ein großes Umdenken hat begonnen. Doch nun stellt sich die Frage, ob man jetzt noch in Aktien investieren soll, wo doch der DAX so hoch ist. Und wenn ja, welche Aktien soll man kaufen? Und wie lassen sich Risiken dennoch absichern?

Die Antwort lautet: Wer sich mit Geldanlagen beschäftigt und somit am Aktienmarkt bewegt, braucht unbedingt sinnvolle Begleitung, die Empfehlung von unabhängigen Experten und professionelle Vermögensverwaltungen. Außerdem ist es wichtig, nicht nur einige wenige Aktien oder z.B. den DAX zu kaufen (das sind die Aktien der 30 größten deutschen börsennotierten Unternehmen), sondern weltweit zu investieren, in eine Streuung auf über 1.000 Einzeltitel, auch kleinere Firmen, alle Länder, alle Branchen. Diese Strategie hat den informierten Anlegern seit zehn Jahren trotz aller Krisen und Crashs einen Zuwachs von 156 Prozent beschert. (2013: +22,6%; 2014: +15%) Der Kauf von vielbeworbenen oder meistgekauften Massen- 0-8-15-Fonds bringt nicht den erhofften Erfolg, da man der Entwicklung dann immer nur nachläuft und die Wertentwicklungen unterdurchschnittlich sind. Auch eines ist sicher: Es geht auch mal wieder runter! Doch niemand weiß wann und niemand weiß wie weit und für wie lange. Deshalb ist eine langfristige, durchdachte und professionelle Begleitung so wichtig.

Hilfe gibt es von freien und unabhängige Ruhestandsplanern. Sie bieten eine echte Alternative zu Bank- und Versicherungsberatung, gestalten maßgeschneiderte Lösungen, geben Orientierung in der Geldanlage und schützen Anleger vor Fehlentscheidungen.

Hier finden Sie den ganzen Artikel als PDF:
Aktien – wann und welche