Westallgäu Plus – Finanztipps: Wohin mit dem Geld bei Niedrigzinsen

Manuela Klüber-Wiedemann    Februar 3, 2017

Erbschaft, Immobilienverkauf, Abfindung, fällige Lebensversicherung… Jetzt heißt es, die passende Geldanlage zu finden. Krisenstimmung und Niedrigzinsen
sorgen für enorme Verunsicherung bei Verbrauchern. Der hilfe- und orientierungssuchende Anleger steht ganzen Heerscharen von Verkäufern gegenüber, die wahrlich goldene Zeiten haben. Da Kaufkrafterhalt bei Festgeld, Sparbuch, Bauspar- und Rentenversicherungsverträgen nicht mehr gegeben ist, werden panisch hohe Summen in Sachwerte wie Gold und Immobilien investiert.

Langfristig bieten nur Sachwerte Schutz vor Kapitalverlust. Doch auch Aktien bieten diesen Schutz. Aktien sind direkte Unternehmensanteile und somit ebenso Sachwerte wie Immobilien oder Gold. Gold unterliegt noch höheren Wertschwankungen als Aktien und Immobilien steigern oder behalten ihren Wert nur dann, wenn man ständig in diese investiert. Ein sinnvoll zusammengestelltes Depot enthält eine sehr breite Auswahl von mehreren tausend Aktien aller Themen und Branchen, in guten und vor allem kostengünstigen weltweit anlegenden Fonds. So ein Depot macht keine Arbeit, ist jederzeit international verfügbar und kann – im Gegensatz zu Immobilien – seinen Wert nicht durch regionale Einflüsse erheblich verlieren. Und… wie nebenstehende Grafik zeigt, sind Aktien die lukrativste Kapitalanlage für langfristige Anleger. Je nach Alter, gewünschter Anlagedauer und Risikoneigung wählt man die richtige Mischung aus Aktien und festverzinsten Anleihen und kann so bei guten Renditen und weniger Schwankungen ruhig schlafen.

Erfolgreiches Anlegen hat nichts mit Spekulation zu tun. Entscheidend für den Anlageerfolg ist der richtige Mix aus überdurchschnittlich guten Produkten, die optimale Zusammensetzung verschiedener Anlageklassen und geringe Kosten. Es bringt z.B. nichts, Fonds zu kaufen, die mehr kosten als sie bringen. Ganz die Finger lassen sollte man als Privatanleger von Zertifikaten, Derivaten, synthetischen ETFs, geschlossenen Beteiligungen. Orientierung in der Geldanlage und somit Schutz vor Fehlentscheidungen können freie Sachverständige für Kapitalanlagen und Altersvorsorge bieten. Weiteres Qualitätsmerkmal
für ganzheitliche, unabhängige und verbraucherorientierte Beratung ist das Siegel „Verbraucherbildung Bayern“ für Trainer für Verbraucherbildung, Finanzen
und Versicherungen, welches vom bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz vergeben wird. In Lindau gibt es diese unabhängige und verbraucherorientierte Beratung bei Finanzfachwirtin (FH) und Honorar-Finanzberaterin Manuela Klüber-Wiedemann.

 

Hier finden Sie den ganzen Artikel als PDF:
Wohin mit dem Geld bei Niedrigzinsen