Bei all der negativen Presse und Stimmungsmache in letzter Zeit gibt es doch auch erfreuliche Entwicklungen:
1. Seit 1991 haben 2 Mrd. Menschen den Sprung aus extremer Armut geschafft.
2. Die Kindersterblichkeit wurde seit 1990 um 53% gesenkt (von 91 auf 43 je 1.000 Geburten)
3. 2015 legten alle UN-Mitglieder 17 Nachhaltigkeitsziele fest – zur Beseitigung von Hunger und Armut, für mehr Gesundheit, Bildung, Frieden.
4. Der Welthandel hat seit 1995 um 10% zugenommen.
5. Globale Bankenaufsichtsbehörden haben seit der Finanzkrise die Reformen zur Bekämpfung von Systemrisiken des Bankensystems umgesetzt.
6. Die USA, die größte Volkswirtschaft der Welt, befindet sich im Wirtschaftsaufschwung. Die Arbeitslosigkeit dort hat sich seit 2010 halbiert.
7. Die Lebensqualität in den Industrienationen ist durch technische Innovationen und günstige Verbraucherpreise enorm gestiegen.
8. Wir leben in einem freien Land und haben alle Möglichkeiten des Reisens, der Information, der Religionsfreiheit, der freien Lebensgestaltung usw. Die Liste ließe sich beliebig erweitern…
Jeder Mensch kann seine Sichtweise wählen und man kann immer auch Positives entdecken. Ich persönlich glaube weder an einen totalen Systemzusammenbruch, noch an Krieg in Deutschland und auch nicht daran, dass Gold oder Immobilien das Allheilmittel aus jedem Dilemma sind. Wer seine Anlagestrategie und seinen Vermögensaufbau international breit gestreut hat, auf günstige und sehr gute Produkte und eine wirklich unabhängige und kompetente Beratung setzt, wird immer ein Gewinner sein. So haben sich gute Kapitalanlagen auch letztes Jahr zweistellig entwickelt.
Machen Sie eine bessere Investmenterfahrung und informieren Sie sich umfassend, nicht einseitig – und fallen Sie nicht auf Angstmacherei herein! In diesem Sinne wünsche ich allen Menschen ein erfolgreiches und glückliches Jahr 2017.
Hier finden Sie den ganzen Artikel als PDF:
Gute Nachrichten